Ob fremde Profilbilder auf Social Media-Plattformen, illegaler Download der aktuellen Charts oder das Streamen der neuesten Blockbuster – insbesondere das digitale Zeitalter macht die Verletzung von Urheberrechten nicht nur technisch einfach, sondern für die Betroffenen gleichzeitig auch unter Umständen unmöglich, die eigenen Rechte gerichtlich oder außergerichtlich durchzusetzen.

Das digitale Zeitalter hat längst im Privat- und im Berufsleben Einzug gehalten: Die Dominanz der weltweiten Vernetzung ist schon so sehr zum Alltag geworden, dass daneben die klassischen Medien wie Presse bzw. Film und Fernsehen fast in den Hintergrund getreten sind. Die allgegenwärtige Präsenz der sogenannten Neuen Medien hat auch für neue juristische Fallkonstellationen gesorgt: Firmen, Unternehmen und auch Einzelpersonen präsentieren sich mehr und mehr auf eigenen Websites und über Plattformen der sogenannten Social Media wie Facebook, Twitter, Instagram & Co. Daneben wachsen Verkaufsplattformen wie Ebay – oft mit rechtlich relevanten Problemen und Fragestellungen.

Dabei geht es im Internet längst nicht nur um die Selbstdarstellung, sondern vor allem auch um Vermarktung und wirtschaftliche Interessen. Die Nutzung der konventionellen Medien und der durch das World Wide Web entstandenen Möglichkeiten hat auch zu einer enormen Entwicklung im Bereich des Medienrechts geführt. Grundsätzlich deckt dies folgende Teildisziplinen und Rechtsgebiete ab:

  • Urheberrecht

  • Verlagsrecht

  • Presserecht

  • Rundfunkrecht

  • Titelschutz

  • Internetrecht

  • Medienrecht

  • Musikrecht

Bekannte Probleme sind zum Beispiel die Verletzung und der Schutz von Urheberrechten – diese sind durch die Veröffentlichung, Weitergabe und die Freigabe zum Download oftmals tangiert. Dann bedarf es einer qualifizierten juristischen Beratung, um die eigenen Rechte angemessen einzufordern und durchzusetzen.

Die Kanzlei Müller & Paparis unterstützt Sie in allen Belangen rund um das Urheber- und Medienrecht – gerade wenn es um den Schutz Ihres geistigen Eigentums geht. Leider sind sowohl gerichtliche als auch aussergerichtliche Auseinandersetzungen hier oft nicht zu vermeiden: Wir stehen an Ihrer Seite – von der Abmahnung bis hin zur Durchsetzung von Unterlassungsansprüchen.

Die einzelnen Teilbereiche des Medienrechts lassen sich nur schwer präzise voneinander abgrenzen. Unsere Fachanwälte sind dann in der Lage, Sie bei sämtlichen Fragestellungen kompetent zu beraten – mit innovativen, aber auch kreativen Ideen und Lösungsvorschlägen. Unsere Arbeit zeichnet sich vor allem durch die hohe Qualität in jedem Teilbereich aus als auch durch die Vernetzung sämtlicher Kanzleipartner miteinander: Nur dadurch können wir unserem eigenen Anspruch an eine überragende rechtliche Betreuung gerecht werden.

Überzeugen auch Sie sich von unserer Kompetenz! Ob Datenschutzrichtlinien, Guidelines für die Social Media-Nutzung, Jugendschutz oder Nutzungsbedingungen – Müller & Paparis ist auch bei den neuesten Informationstechnologien immer up to date!

Experten

  • Urheberrecht

  • Verlagsrecht

  • Presserecht

  • Rundfunkrecht

  • Titelschutz

  • Internetrecht

  • Medienrecht

  • Musikrecht